Stephan Dalbeck

Verdion

Stephan Dalbeck

Business- und Portfolio-Direktor
Verdion GmbH

Die Heatmap ist bei der Bewertung des Standortes ein hervorragendes Instrument, um eine neutrale und nachweisbare Bewertung heranzuziehen.

Im Juni 2016 ist Deutschland zum wiederholten Male als die Nr. 1 der Logistikstandorte von der Weltbank gekürt worden. Als drittgrößter Wirtschaftszweig in Deutschland, nach der Automobilindustrie und dem Handel, geben ca. 3 Millionen Beschäftigte täglich ihr Bestes, um Industrie und Bevölkerung zu versorgen. Außer der direkten Dienstleistung am Menschen, zum Beispiel beim Friseur, Arzt oder im Restaurant, wird kein Produkt am Ort seiner Entstehung gebraucht oder verbraucht. Dieser Umstand erfordert ein hoch komplexes Logistiksystem, um alle Produkte an den Ort seiner Nutzung oder Verbrauchs zu bringen.

Insbesondere die Bestell- und Lieferzeiten durch Einkäufe über das Internet haben eine nie zuvor in dieser Form erforderliche lokale Verfügbarkeit von Produkten zur Folge. Damit die Produkte schnell verfügbar sind, muss die Lücke zwischen dem Produktionsstandort und dem Abruf vor Ort geschlossen werden. Diese Lücke ist zwangsläufig die Lagerhaltung, die Logistikimmobilie.

Logistiker ermitteln relativ statisch den für sie kostengünstigsten Standort. Dieser kann durchaus „landschaftlich reizvoll“ gelegen sein. Für den Immobilienentwickler besteht dann die Aufgabe darin, diesen Standort zu bewerten und investmentfähig zu machen.

Sicher gibt es bei der Bewertung eines Standortes einer Logistikimmobilie die immer wieder zitierten Vergleichsanforderungen wie Verkehrsanbindung, Bevölkerungszahlen etc. Diese werden in den jeweiligen Investment Memoranden werden die Vergleichsanforderungen selbstverständlich aufgezeigt. Die aktuellen Akteure der Immobilienentwickler arbeiten aber überwiegend mit internationalen Investoren, die fern von Deutschland und entsprechenden Kenntnissen über Deutschland eine Zustimmung zu einem Investment geben sollen.

Die Heatmap ist bei der Bewertung des Standortes ein hervorragendes Instrument, um eine neutrale und nachweisbare Bewertung heranzuziehen, die auch den zu überzeugenden Investoren auf einfache Art und Weise die vom Entwickler getroffene Bewertung nachvollziehbar und transparent macht. Sie ist eine wesentliche Entscheidungshilfe bei der Standortsuche und Standortbewertung.

Ohne Logistik und Logistikimmobilien gibt es keine Produktverfügbarkeit. Die steigende Nutzung des Internet als Einkaufsmöglichkeit wird den Bedarf an Logistik weiter erhöhen und den Wirtschaftszweig Logistik weiterhin wachsen lassen.

 

No comments
Share:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.